Yogatherapie

Bei Yogatherapie denken viele an die bewährten Körperübungen aus dem Hatha Yoga, deneben gibt es aber noch viele weitere Yogarichtungen, die sich mit dem Glück, dem Umgang in schwierigen Lebenssituationen, Meditation, Visualisation, Affirmation und vielem mehr beschäftigen.

 

Meine Yogatherapie setzt sich aus dem vielfältigem Wissen des Yoga, einem spirituellen Coaching, dem hawaiianischen Huna-Schamanismus, Klangmassage/-therapie, Energieheilübungen, Intuition und Feingefühl zusammen.

 

Im Grunde kann man diese Methoden zur Neuorientierung, zur Aktivierung der Selbstheilungskräfte bis hin zur Sterbebegleitung nutzen. Auch geht es darum, aus einer "Ohnmachtssituation" zu einer starken und klaren Haltung von Selbtsbestimmtheit und Akzeptanz zu gelangen, die einen innerlich wieder durchatmen lässt und frei macht.

 


Nähere Informationen gerne in einem unverbindlichen Gespräch.

 

Ich freue mich auf dich!

 

Namasté

 

Silke


Es handelt sich bei Yoga Psychotherapie nicht um ein ärztliches oder psychologisch-therapeutisches Heilen nach §1 Absatz 2 (Heilpraktikergesetz) vom 17. Februar 1939 (RGBI. IS.251) und sie ersetzt es auch nicht. Bei Bedarf halte ich Adressen von entsprechenden Ärzten, Psychologen bzw. Heilpraktiker bereit und vermittle weiter.

Ich lehre Selbstheilungsmethoden, heile aber nicht selbst!